Daniel Stricker
News • Politics • Culture
Wir sind die Pitbulls gegen Bullshit. Für Freiheit!
Interested? Want to learn more about the community?
DeT: Die infame Indien-Lüge
00:35:36
Interested? Want to learn more about the community?
What else you may like…
Videos
Podcasts
Posts
Articles
DeT: Klimakleber-Business. Putins Einbildungen und die Deutschen sind wieder die Guten.
00:27:17
Maria Wegelin im Gespräch
00:53:05
Maria Wegelin im Gespräch
00:53:05
[AUDIO] warum so viele Ungeimpfte auf den Intensivstationen sind.
[AUDIO] warum so viele Ungeimpfte auf den Intensivstationen sind.
Zensurgewalt
Zensurgewalt
[AUDIO PODCAST] Arschleckerei (ohne erotische Komponente) durch Untertanen und Blockwarte in der hirnkranken Schweiz: Lass es mich dir vorlesen ūüėČ

Der Screenshot des Rundmails findest du in meinem letzten Post. ūüôŹ

[AUDIO PODCAST] Arschleckerei (ohne erotische Komponente) durch Untertanen und Blockwarte in der hirnkranken Schweiz: Lass es mich dir vorlesen ūüėČ
post photo preview

Ich w√ľnsche Euch ein sch√∂nes Wochenende! Hier der Ausblick von meiner Terrasse auf Italien, das von hinten von den verschneiten Waliser Alpen und von vorn von der herrlichen Sonnenstube TI im Schach gehalten wird. FREIHEIT GEWINNT!!!

post photo preview
8 hours ago

Diese Figuren gehören vor ein Tribunal

January 06, 2023
–° —Ä–ĺ–∂–ī–Ķ—Ā—ā–≤–ĺ–ľ! (Fröhliche Weihnachten auf russisch)

Die russisch-orthodoxe Kirche feiert am 6. und 7. Januar Weihnachten, der 6. Januar ist so etwas wie Heiligabend. 

Angesichts des bevorstehenden orthodoxen Weihnachtsfests hat Russlands Präsident Wladimir Putin eine anderthalbtägige Feuerpause in der Ukraine angeordnet. 

Diese Entscheidung sei auf Grundlage eines entsprechenden Appells von Patriarch Kirill gefallen, hieß es weiter. 

Nur eine Stunde, nachdem Pr√§sident Putin eine 36-st√ľndige Waffenruhe f√ľr alle russischen Streitkr√§fte entlang der Frontlinie aus Anlass des orthodoxen Weihnachtsfestes, verk√ľndet hatte, lehnte Selenskis B√ľro dies entschieden ab, nannte es "Heuchelei" und forderte, dass alle russischen Truppen die besetzten Gebiete sofort r√§umen m√ľssten.

Selenskis Berater Michailo Podoljak verk√ľndete auf Twitter, dass die russischen Streitkr√§fte...

"die besetzten Gebiete verlassen m√ľssten - nur dann k√∂nne es einen 'vor√ľbergehenden Waffenstillstand' geben. Sparen sie sich diese Heuchelei!

Pr√§sident Biden sagte am Donnerstag, dass der Aufruf des russischen Pr√§sidenten Wladimir Putin zu einer vor√ľbergehenden, weihnachtlichen Waffenruhe ein Versuch sei, "sich eine Atempause zu g√∂nnen". ¬†

Der Sprecher des Au√üenministeriums, Ned Price, nannte Putins Weihnachtsfriedenserkl√§rung einen "zynischen Trick... um sich auszuruhen, um sich neu zu formieren und schlie√ülich erneut anzugreifen. Der erneute Angriff wird dann m√∂glicherweise noch rachs√ľchtiger, brutaler und t√∂dlicher, wenn ¬†es nach Putin gehen w√ľrde."¬†

Im Westen (inklusieve der Ukraine) glaubt niemand dass es Putin wirklich darum gehen könnte, dass die orthodoxen Gläubigen in Ruhe Weihnachten feiern sollten.

Ich denke dass zuk√ľnftige Verhandlungen - irgendwann wird es ja zwangsl√§ufig so weit sein - viel besserer Erfolgschancen h√§tten, wenn man davon ausgehen w√ľrde, dass die Russen wirklich meinen was sie sagen.¬†


Inzwischen probieren Helfer daf√ľr zu sorgen dass die Kinder auch im Donbass unbeschwert Weihnachten feiern k√∂nnen.Auf dem Plakat steht:

KINDER DES DONBASS 
Notsituation!
Besondere Mobilisierung zu Weihnachten 

1 von 2 Kindern wird kein Weihnachtsgeschenk erhalten ūüėĘ.

In DONBASS gibt es viele Kinder, die krank sind und nicht behandelt werden können, außerdem ist das Leben der Kinder wegen aller Gefahren extrem schwierig.

Manche Kinder haben sogar Angst, dass der Weihnachtsmann nicht kommen wird, weil er von einer Bombe getötet werden könnte. 

Eigentlich gehören die ukrainischsprachigen Ukrainer derselben Kirche an wie die russischsprachigen Ukrainer, aber der orthodoxe Glauben wird jetzt von staatswegen verfolgt. Die Orthodoxie wird als etwas Russisches gesehen, und das muss ausgebannt werden. 

Die Ukraine hat jetzt neue Heilige!

Feier anlässlich des Geburtstages von Stefan Bandera
Feier anlässlich des Geburtstages von Stefan Bandera

 

 

 

 

Read full Article
December 05, 2022
post photo preview
Victoria Nuland in Kiev

Fr√ľher bedeutete Diplomatie laut Wikipedia "die Kunst und Praxis des Verhandelns zwischen bevollm√§chtigten Repr√§sentanten verschiedener Gruppen oder Nationen (Diplomaten). Der Begriff bezieht sich meist auf die internationale Diplomatie, also die Pflege zwischenstaatlicher und √ľberstaatlicher Beziehungen durch Absprachen √ľber Angelegenheiten wie Friedenssicherung, Kultur, Wirtschaft, Handel und Konflikte."

Viktoria Nuland (Staatassekretärin im US-Aussenministerium) gibt diesem Begriff eine neue Wendung. Ihre Tätigkeit besteht darin den Graben zwischen den USA und Russland zu vertiefen. Bei einem Besuch in Kiev am 3. Dezember sagte sie folgendes: 

Nuland ist der Ansicht, dass die blutigen "Briefe" an ukrainische Botschaften auf russische Methoden hindeuten

US-Unterstaatssekret√§rin Victoria Nuland erkl√§rte, die an die ukrainischen diplomatischen Vertretungen gesendeten Postsendungen ganz die Handschrieft einer russischen Aktion tragen w√ľrden, sie habe jedoch keine stichhaltigen Beweise f√ľr eine russische Beteiligung.

Nuland verurteilte die Vorfälle, bei denen Paketen mit Tierblut und -augen an ukrainische diplomatischen Vertretungen in verschiedenen Staaten gesendet wurden.

Sie erinnerte daran, dass die Ukraine Gegenstand eines komplexen Angriffs der Russischen Föderation ist und dass diese Sendungen gleichzeitig auch ein Angriff auf die Ukraine sind. "Es ist schrecklich und richtet sich gegen die Ukraine. Diese Vorfälle passen in die  "Matrix" von schrecklichen Dingen, die jetzt gegen die Ukraine gerichtet sind, und wir wissen, woher sie kommen", sagte die Sprecherin des Außenministeriums.

Gleichzeitig betonte sie, dass sie keine Beweise daf√ľr habe, dass der Absender definitiv Russland sei. "Ich habe keine konkreten Informationen √ľber diese Pakete", betonte die Diplomatin.¬†

Au√üenminister Dmytro Kuleba erkl√§rte, dass ukrainische Diplomaten in 12 L√§ndern in den letzten Tagen 18 Mal bedroht worden seien, und versicherte, dass die Hinterm√§nner ihre Ziele nicht erreichen w√ľrden.

Kommentar in de russischen Medien: T√§ter kehren immer zum Tatort zur√ľck

(Man h√§lt Viktoria Nuland f√ľr die Anstifterin des Maidan-Putsches in 2014)

Read full Article
November 01, 2022
post photo preview
Der teuflische Putin

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Leitzins erhöht, eine Massnahme die meiner Meinung nach die Inflation fördern wird. Erhöhung der Leitzinse wird theoretisch angewendet um Inflation zu bekämpfen, nämlich wenn die Wirtschaft auf Hochtouren läuft, dann wird dadurch die Nachfrage gebremst. In der heutigen Situation liegt die Wirtschaft so ziemlich am Boden, die Inflation hat also andere Ursachen.   

Aber die Chefin der EZB sagt  dass die "Inflation aus dem Nichts kam" (auf all die Schwurbler die die Inflation schon seit Jahren vorhergesagt hatten, braucht man ja nicht zu hören)

Sie wies darauf hin, dass sich die Wirtschaft schneller als erwartet von der Pandemie erholt habe und dass "die Energiekrise von Herrn Putin verursacht wurde, der auf ungerechtfertigte Weise beschlossen hat, in ein anderes Land einzufallen."

Die EZB-Chefin f√ľgte hinzu: "Das ist es, was er [Putin] zu tun versucht, n√§mlich Chaos zu verursachen und so viel von Europa zu zerst√∂ren, wie er kann. Diese Energiekrise verursacht eine massive Inflation, die wir bek√§mpfen m√ľssen."

Sie fuhr fort: "Jeder, der sich so verh√§lt, muss von b√∂sen M√§chten getrieben sein", und der "kranke" russische Pr√§sident sei eine "furchterregende Person". In Bezug auf ihre fr√ľheren Treffen mit dem russischen Staatschef beschrieb Lagarde ihn als eine "hervorragend informierte Person" mit "blitzenden, eiskalten Augen". Nachdem sie ihre Meinung ge√§u√üert hatte, betonte Lagarde jedoch, dass sie "nur eine Zentralbankerin" sei und "nicht all diese Dinge sagen sollte".

Damit hat sie recht, die Zentralbank sollte sich nicht in die Politik einmischen und es ist beunruhigend dass die oberste Bankerin sich durch solche Gef√ľhle leiten l√§sst. Wenn sie behauptet dass Putin Europa zerst√∂hren wolle, vergisst sie wohl, dass es die erkl√§rte Absicht der EU war Russland zu zerst√∂hren und dass Europa die missliche wirtschaftliche Lage an sich selbst zu danken hat. Diese ist auf die Auferlegung der selbstzerst√∂hrerischen Sanktionen entstanden. Putin braucht Europa nicht zu zerst√∂hren, Europa zerst√∂hrt sich schon selbst.¬†

Aber vielleicht beschaut sie ja die Verwaltung der monnetairen Reserven von Millionen Europ√§ern auch als eine Art Gl√ľckspiel - manchmal hat man Gl√ľck, manchmal hat man Pech. Und dann sind wieder ein paar Milliarden verschwunden...¬†

https://rtde.live/europa/153027-ezb-chefin-lagarde-inflation-kam/
 

Read full Article
See More
Available Now
app store google store
Powered by Locals